Thursday, 23.05.19
home Ufergestaltung & Wasserspiele Teichpflanzen Wasserqualität Teichheizer
Teichgestaltung
Teich anlegen - Bauanleitung
Hoch- und Tiefbau
Teichzaun
Teichdekor
Teichbau: Überlegungen zur Eisfreiheit im Winter
Werkzeug Teichbau
Der sichere Teich
Teich anlegen - Wasserspiele
Teich anlegen - Ufergestaltung
weiteres Teich anlegen ...
Teichpflanzen
Teichpflanzen für flache Zonen
Teichpflanzen für die Uferzone
Teichpflanzen für tiefe Zonen
weiteres Teichpflanzen ...
Tiere für den Teich
Teichtiere Goldfisch
Teichtiere Bitterling
Teichtiere Koi
weiteres Teichtiere ...
Schwimmteich
Schwimmteich Bauanleitung
Schwimmteich Zonentrennung
Schwimmteich Welche Pflanzen?
weiteres Schwimmteich ...
Japanischer Koi Teich
Koi Teich Voraussetzungen
Koi-Arten
Koi Teich Krankheiten
weiteres Koi Teich ...
Miniteich
Fertigteich Bauanleitung
Miniteich Bauanleitung
Miniteich - Welche Pflanzen?
weiteres Miniteich ...
Teich reinigen und filtern
Teichpflege Jahresüberblick
Teich Wasserqualität
Teich biologisch reinigen
weiteres Teich reinigen...
Nützliches über Haus und Teich
Wasserfiltersysteme
Teich Zubehör
Teich Wasserfall
Teich Wasseraufbereiter
Teichheizer und Eisfreihalter
Teich einzäunen
weiteres Teich Zubehör...
Tipps & Tricks
Der optimale Teich
Grillen am Gartenteich
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Koi-Arten

Koi-Arten


Mittlerweile wird die Koi-Zucht weltweit betrieben und es haben sich etwa 140 verschiedene Zuchtvariationen entwickelt.



Zu den bekanntesten und beliebtesten Koi-Arten gehört der Kohaku. Er lässt sich leicht erkennen an seiner weißen Färbung, die von roten Flecken gesprenkelt ist. Ein gesunder Kohaku hat eine reine weiße Färbung – gelbliche oder dunklere Färbung lassen auf eine schlechtere Qualität schließen. Die roten Flecken sollten in einer klaren Form erkennbar sein. Idealerweise sind die roten Flecken auf dem Rücken und auf dem Kopf. Die Flossen dagegen sollten keine roten Flecken aufweisen.

Der Taisho Sanke hat dasselbe Grundmuster wie ein Kohaku, jedoch zieren ihn zusätzliche schwarze Flecken. Diese sollten sich jedoch nicht auf dem Kopf befinden. Als Qualitätsmerkmal gelten klare Farben und klar abgegrenzte Flecken.

Der Showa-Sanshoku sieht dem Taisho Sanke sehr ähnlich. Auch er hat eine weiße Grundfarbe, die mit roten und schwarzen Flecken verziert ist. Jedoch gibt es auch Zuchtformen, bei denen die Grundfarbe schwarz ist und mit roten und weißen Flecken verziert ist. Unterscheiden lassen sich beide Arten dadurch, dass der Showa Sanshoku im Gegensatz zum Taisho Sanke schwarze Flecken auf dem Kopf und auf den Flossen besitzt.

Der Utsuri hat eine schwarze Grundfarbe, die entweder von weißen, gelben oder roten Flecken unterbrochen wird. Die Flecken verteilen sich gleichmäßig über den ganzen Körper. Viele Utsuri haben gestreifte Brustflossen.

Eindeutig und leicht identifizierbar ist der Ogon. Er hat eine goldene Farbe, die seinen ganzen Körper verziert. Als Qualitätsmerkmal gilt eine strahlende Farbe. Die Schuppen sollten schimmern.

Zu den ältesten Koi-Arten zählt der Asagi. Er besitzt einen blauen Rücken, einen weißen Kopf und rot gefärbte Wangen und Seitenflossen. Als Qualitätsmerkmal gilt hier eine leuchtend rote Farbe an Flossen und Wangen.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Koi Teich ...

weiteres Koi Teich ...

Japanischer Koi Teich Wer es lieber etwas ausgefallener mag und auch etwas kostintensiver der sollte über einen japanischen Koi Teoch nachdenken... {w486} Allerdings muss Ihr Garten einige ...
Koi Teich Krankheiten

Koi Teich Krankheiten

Koi Teich Krankheiten Kranke Koi verhalten sich meistens auffällig. So scheuern sie sich häufiger und intensiver als sonst und versuchen oft, aus dem Wasser zu springen. Als besonders gefährlich ...
Teich anlegen