Thursday, 23.05.19
home Ufergestaltung & Wasserspiele Teichpflanzen Wasserqualität Teichheizer
Teichgestaltung
Teich anlegen - Bauanleitung
Hoch- und Tiefbau
Teichzaun
Teichdekor
Teichbau: Überlegungen zur Eisfreiheit im Winter
Werkzeug Teichbau
Der sichere Teich
Teich anlegen - Wasserspiele
Teich anlegen - Ufergestaltung
weiteres Teich anlegen ...
Teichpflanzen
Teichpflanzen für flache Zonen
Teichpflanzen für die Uferzone
Teichpflanzen für tiefe Zonen
weiteres Teichpflanzen ...
Tiere für den Teich
Teichtiere Goldfisch
Teichtiere Bitterling
Teichtiere Koi
weiteres Teichtiere ...
Schwimmteich
Schwimmteich Bauanleitung
Schwimmteich Zonentrennung
Schwimmteich Welche Pflanzen?
weiteres Schwimmteich ...
Japanischer Koi Teich
Koi Teich Voraussetzungen
Koi-Arten
Koi Teich Krankheiten
weiteres Koi Teich ...
Miniteich
Fertigteich Bauanleitung
Miniteich Bauanleitung
Miniteich - Welche Pflanzen?
weiteres Miniteich ...
Teich reinigen und filtern
Teichpflege Jahresüberblick
Teich Wasserqualität
Teich biologisch reinigen
weiteres Teich reinigen...
Nützliches über Haus und Teich
Wasserfiltersysteme
Teich Zubehör
Teich Wasserfall
Teich Wasseraufbereiter
Teichheizer und Eisfreihalter
Teich einzäunen
weiteres Teich Zubehör...
Tipps & Tricks
Der optimale Teich
Grillen am Gartenteich
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Teichtiere Bitterling

Teichtiere Bitterling


Der Bitterling ist ebenfalls ein sehr beliebter Teichfisch. Am liebsten hält er sich in gut bepflanzten Uferzonen auf. Der Bitterling wird etwa bis zu 10 cm groß und lebt in kleinen Schwärmen. Er ernährt sich größtenteils pflanzlich, futtert jedoch auch gerne kleine Lebewesen wie Würmer oder Kleinkrebse. Am wohlsten fühlt er sich in pH-neutralem Wasser bei einer Temperatur von 6 C bis 23 C.

Wer sich den kleinsten einheimischen Karpfenfisch zulegen möchte, sollte unbedingt die besondere Fortpflanzungsform des Bitterlings beachten. Der Bitterling kann sich nur fortpflanzen, wenn Muscheln im Teich vorhanden sind. Das Männchen wartet in einer Muschel auf ein geschlechtsreifes Weibchen.



Wenn das Lock-Ritual des Männchens Erfolg hat, legt das Weibchen ihre Eier in den Kiemenraum der Muschel ab. Ein Weibchen legt etwa 40 bis 100 Eier. Das Männchen sondert über der Muschel seine Milch ab. Die befruchteten Eier befinden sich nun in der Muschel und entwickeln sich zu Larven, die die Muschel erst dann verlassen, wenn der Dottersack aufgefressen ist und neue Nahrung benötigt wird.

Als winzige Bitterlinge, die etwa 1 cm groß sind, verlassen sie die Muschel. Häufig wird eine Muschel von mehreren Fischen zur Fortpflanzung benutzt, so dass sich in einer Muschel mehrere hundert Eier befinden.

Männliche Bitterlinge in der Laichzeit erkennt man an der Rotfärbung von Kehle, Brust und Bauch. Weibliche Bitterlinge besitzen während der Laichzeit eine kleine Legeröhre. Die Laichzeit geht von April bis Juni.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Teichtiere ...

weiteres Teichtiere ...

Teichtiere Das wichtigste für einen gesunden Teich sind neben den Teichpflanzen natürlich die Teichtiere. Welche Tiere in Ihrem Teich nicht fehlen sollten, zeigen wir Ihnen hier... {w486} Aber ...
Teichtiere Elritze

Teichtiere Elritze

Teichtiere Elritze Die Elritze fühlt sich am wohlsten in klarem, bewegtem Wasser, lässt sich jedoch auch gut in einem Teich halten, dessen Wasser künstlich bewegt wird. Davon abgesehen stellt die ...
Teich anlegen