Thursday, 21.11.19
home Ufergestaltung & Wasserspiele Teichpflanzen Wasserqualität Teichheizer
Teichgestaltung
Teich anlegen - Bauanleitung
Hoch- und Tiefbau
Teichzaun
Teichdekor
Teichbau: Überlegungen zur Eisfreiheit im Winter
Werkzeug Teichbau
Der sichere Teich
Teich anlegen - Wasserspiele
Teich anlegen - Ufergestaltung
weiteres Teich anlegen ...
Teichpflanzen
Teichpflanzen für flache Zonen
Teichpflanzen für die Uferzone
Teichpflanzen für tiefe Zonen
weiteres Teichpflanzen ...
Tiere für den Teich
Teichtiere Goldfisch
Teichtiere Bitterling
Teichtiere Koi
weiteres Teichtiere ...
Schwimmteich
Schwimmteich Bauanleitung
Schwimmteich Zonentrennung
Schwimmteich Welche Pflanzen?
weiteres Schwimmteich ...
Japanischer Koi Teich
Koi Teich Voraussetzungen
Koi-Arten
Koi Teich Krankheiten
weiteres Koi Teich ...
Miniteich
Fertigteich Bauanleitung
Miniteich Bauanleitung
Miniteich - Welche Pflanzen?
weiteres Miniteich ...
Teich reinigen und filtern
Teichpflege Jahresüberblick
Teich Wasserqualität
Teich biologisch reinigen
weiteres Teich reinigen...
Nützliches über Haus und Teich
Wasserfiltersysteme
Teich Zubehör
Teich Wasserfall
Teich Wasseraufbereiter
Teichheizer und Eisfreihalter
Teich einzäunen
weiteres Teich Zubehör...
Tipps & Tricks
Der optimale Teich
Grillen am Gartenteich
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Unterwasserpflanzen

Unterwasserpflanzen


Unterwasserpflanzen haben eine wichtige Funktion – sie bestimmen das biologische Gleichgewicht mit. Unterwasserpflanzen versorgen das Teichwasser mit Sauerstoff und bauen gleichzeitig schädliche Stoffe ab. Darüber hinaus bieten sie Teichbewohnern einen Unterschlupf und Nahrung und hemmen das Algenwachstum.



Eine der am häufigsten vorkommenden Unterwasserpflanzen ist das Hornblatt. Es wird bis zu 1 m groß und hat grüne Blätter, die an Wedel erinnern. Das raue Hornblatt kann sogar bis zu 3 m groß werden. Am besten gedeiht das Hornblatt an einem halbsonnigen Standort in einer Tiefe von etwa 1,50 m.

Zu den beliebtesten Unterwasserpflanzen zählt die Wasserpest. Es gibt etwa 12 verschiedene Arten. Je nach Art wird die Wasserpest bis zu 3 m lang. Am besten gedeiht die Wasserpest in warmen Gewässern auf einem schlammigen Boden. Da sie keine besonderen Ansprüche an die Pflege stellt, wird sie häufig auch als Aquarienpflanze eingesetzt.

Ebenfalls sehr beliebt ist die Krebsschere, die auch unter dem Namen „Wasseraloe“ bekannt ist, da die Blätter in einer Trichterform wachsen, die an die Aloepflanze erinnern. Am besten gedeiht die Krebsschere in warmen, nährstoffreichen Gewässern. Da sie zu den geschützten Arten gehört, ist es verboten, sie einfach aus der Natur zu entnehmen. Die Blätter werden bis zu 40 cm groß und bringen rosettenförmige Blüten hervor, die sehr hübsch anzusehen sind.

Die Rosetten sinken im Herbst auf den Wassergrund und bilden Winterknospen. Im Frühling steigen die Winterknospen an die Wasseroberfläche und bilden schließlich neue Pflanzen. Da sich die Krebsschere unter idealen Bedingungen stark vermehrt, sollte sie nicht in kleineren Gartenteichen angepflanzt werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Sumpfpflanzen

Sumpfpflanzen

Sumpfpflanzen Zu den hübschesten Sumpfpflanzen gehört die Sumpfschafgabe. Mit ihren weißen Blättern ist sie eine schöne Zierde. Die Sumpfschafgabe wird bis zu 60 cm hoch. Am besten gedeiht sie ...
weiteres Teichpflanzen ...

weiteres Teichpflanzen ...

Teichpflanzen Was wäre der schönste Teich ohne seine Teichpflanzen. Doch welche Teichpflanzen wirken besonders schön im und am Teich ? {w486} Wir zeigen Ihnen welche Teichpflanzen es gibt und ...
Teich anlegen